Liebe dich selbst

Der härteste Kritiker steckt immer in uns selbst. Wir sollten, könnten, müssten ... besser, schöner, intelligenter, erfolgreicher, größer, kleiner, dünner, dicker etc. sein. Wir vergleichen und schneiden dabei immer schlecht ab, weil es immer jemanden geben wird der ....

SCHLUSS DAMIT!

Es ist so tief in uns verankert, dass wir manchmal gar nicht anders können. Es ist fast schon zu einer Volkskrankheit geworden. Das ständige Vergleichen und beginnt ja schon im Kleinkindalter. Jenny hat aber einen schöneren Turm gebaut, Mario ist braver und so weiter und so fort. Wir sind es also frühzeitig gewohnt, verglichen und bewertet zu werden. Da wir es schon so sehr gewohnt sind, suchen wir auch heute noch im Außen etwas, was uns nicht glücklich machen kann. Wir suchen nach Bestätigung. Wenn XY sagt, dass wir liebenswert sind, dann sind wir es vielleicht wirklich. Und machen uns so abhängig von anderen Menschen, die es auch nicht anders gelernt haben. Wenn du tust, was ich dir sage, dann lieb ich dich. Tust du es nicht, dann bist du nicht liebenswert. STOP!!! Alles ist bereits da. Alles ist in dir angelegt. Du bist ein wunderbarer Mensch. Lass ihn endlich raus ;-) :-) ;-) .... und nörgel nicht ständig selbst an dir herum. Wenn du dich liebst, so wie du bist, dann ist es das größte Geschenk, dass du dir selbst geben kannst. D.h. nicht, dass du dich nicht verbessern kannst. Dh. nur, dass du alles annimmst, wie es gerade ist und du daraus lernst und Schlüsse ziehst. Und dich liebevoll umarmst, wenn du einmal nicht dir selbst entsprochen hast. Sei liebevoll mit dir.

 

Und wieder einmal darf ich die Bibel zitieren, in der es heißt: "Liebe deinen nächsten wie dich selbst." Also zuerst bist du selbst dran, dann kannst du auch die anderen lieben. Umgekehrt geht nicht. Viel Spaß beim Verlieben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0