Dankbarkeit

Dankbarkeit kannst du als Toröffner verwenden. Ich habe Dankbarkeit erst wieder lernen müssen. Als Kind wird dir gesagt, wofür du dankbar zu sein hast. Und so wird es dir meist abgewöhnt. Dankbarkeit ist ein wunderbares Gefühl, das aber nicht erzwungen werden kann. Wenn du schlecht drauf bist und dir jemand erklärt, du sollst dankbar sein, dann ist es wohl das Letzte, das du hören möchtest. Und dennoch: Dankbarkeit hebt ganz schnell deine Energie. Es richtet die Aufmerksamkeit auf die Dinge, die bereits gut in deinem Leben sind. Und wie du wahrscheinlich bereits weißt, folgt die Energie der Aufmerksamkeit. Wenn du nur drei Dinge in deinem Leben findest, wofür du dankbar sein kannst, dann ist das ein guter Anfang. Ich bin dankbar für jede Sekunde in meinem Leben. Auch die ganz steinigen. Meistens haben die die größten Erkenntnisse in mir hervorgebracht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0