Durst

... mich dürstet nach Liebe, Friede und Freude. *Einschub: Manchmal auch nach einem Glaserl Frizzante ;-).  Gestern haben wir unseren ehemaligen Pfarrer zu Grabe  tragen müssen. Er war ein sehr bescheidener, von vielen sehr hoch geschätzter Mann, der besonders - auch weil anders - war. Er hat sich um die sogenannten gesellschaftlichen "Außenseiter" gekümmert. Hat mit seinen Meinungen auch mal angeeckt. Ich hab´s nicht so mit der Kirche, aber wie überall kommt es auf die Menschen an. Und er war schon recht besonders. Die Kirche in Göttweig war gestern zum Bersten voll und man hat kaum einen Platz zum Stehen bekommen. 

 

Er hat einen Zettel geschrieben, was er sich zu seiner Beerdigung wünscht. Darauf stand "Freude und Licht." Wollen wir ihm nicht diesen Wunsch erfüllen? ... Fortsetzung folgt!  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0