Aufbruch

Krisen haben einen ganz eigenen Charakter. Ist man mittendrin in einer Krise, dann sieht man nicht, was sie einem bringt. Erst im Nachgang haben sich Krisen oft als große Chancen erwiesen. Chancen für Veränderungen, die ohne Krise nicht passiert wären. Chancen für Neuausrichtung. Chancen für Neuorientierung.

 

Wenn etwas tadellos funktioniert, dann wäre es nie zu einer Krise gekommen. Auch in privaten Beziehungen hat es meist schon vor einer Krise Misstöne gegeben, die vielleicht überhört wurden und irgendwann nicht mehr zu überhören waren. Krise bietet die Möglichkeit der Rückschau. Was hat funktioniert und was nicht. Krise bedeutet aber auch eine "Vorschau". Wie kann man Dinge verbessern? Was sollte man tunlichst vermeiden, etc. 

 

Für mich stellt sich im Zusammenhang mit der derzeit "politischen Krise" eine Frage: Hat das Parteiensystem nicht schon längst ausgedient? Ist es nicht Zeit für einen wesentlichen Wertewandel, auch und im Besonderen in der Politik. Wie kann ein Miteinander funktionieren? Es wird in Kürze dazu die ersten "Gespräche unterm Kirschbaum" geben.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Christian (Mittwoch, 26 Juni 2019 16:01)

    Hat denn dieses Gespräch nun stattgefunden? Gibt es Ergebnisse?

  • #2

    Gerda (Mittwoch, 26 Juni 2019 20:13)

    Hallo Christian, danke für dein Interesse. Ja, die Gespräche haben stattgefunden. Es wurde in die Diskussion eingeworfen, dass ein Parteiensystem nicht generell schlecht ist, sondern - wie alles im Leben - immer vom Menschen selbst abhängt. Ein Wertewandel ist in jedem Fall wünschenswert. Verschiedene Modell wurden aufgezeigt, allerdings noch nicht vertiefend. Das ist eine sehr verkürzte Zusammenfassung. Schade, dass du nicht dabei sein konntest. Solltest du mehr Infos wollen, dann schick mir doch bitte eine Email an gerdasevents@steinbatz.at. Danke im Voraus. Mit herzlichen Grüßen Gerda Steinbatz