Konzert

Morgen hätte das Konzert unterm Kirschbaum in Ottenthal 33 stattfinden sollen. Diesmal mit Harfe und einer spanischen Sopranistin. Das Programm war zusammengestellt, wir waren gut vorbereitet, der Flug gebucht und die Freude riesengroß. Es waren bereits zahlreiche Karten Monate im Voraus verkauft. Der Kirschbaum steht seit ein paar Tagen in Vollblüte. Die Wetterprognose für morgen ist perfekt. Und dann ...

 

Tja und dann kam Corona. Nicht das Bier, nein leider. Der Virus. Absage.

 

Und heute hat mich die Natur entschädigt. Mit einem einzigartigen Vogelkonzert. Das Konzert ist (ich sitze noch immer im Garten) stimmgewaltig und wunderschön. Einzigartig. Besonders. Und vor allem auch aufmunternd. Unterm Kirschbaum habe ich eine alte Lavur (Waschschüssel) aufgestellt. Eine Amsel und eine Taube haben kurz hintereinander ein Bad genommen. Herrlich. Jetzt gerade erklingt die Kirchenglocke. Manchmal kommt auch ein junges Reh in den unteren Garten (im oberen sind sie sowieso immer) und trinkt aus der Lavur und knabbert an meinen Pelargonien. Ich bin im Naturparadies zu Hause und bekomme - wenn ich achtsam bin - jeden Tag ein neues Konzert präsentiert. Ich bin gerade sehr dankbar!