dünnes Eis

Wir bewegen uns derzeit auf sehr dünnem Eis. Es ist eine Gratwanderung und wir alle sollten bemüht sein, diese Gratwanderung zum Wohle aller zu meistern. 

 

Einige wesentlichen Themen dieser Zeit: Angst (und der Umgang damit), Kontrolle, gesellschaftspolitischer Druck. Der schnellste Weg zur Auflösung dieser Themen ist m.E. selbige zunächst in uns selbst zu lösen. Jede Veränderung beginnt nämlich zuerst in uns selbst. Beispiel: Wenn ich meine eigenen (Ur-)Ängste aufgelöst habe, dann kann mir das Außen keine Angst mehr machen. Dass das mitunter herausfordernd ist, weiß ich leider/gottseidank aus eigener Erfahrung. Aber das ist m.E. notwendig. Ich möchte mich nämlich nur mehr von einer lenken lassen: von meiner eigenen inneren Stimme.

 

Wir sind sehr "machtvolle" Wesen und haben leider keine Ahnung (mehr) davon. Es wäre an der Zeit zu unserer ursprünglichen Natur zurückzufinden und vielleicht passiert jetzt gerade eine Beschleunigung in diese Richtung. Und all das Chaos hilft uns wahrscheinlich dabei. Wir werden es erst im Nachhinein wissen. Bis dahin müssen wir das Beste aus dieser Situation machen und lernen, was es daraus zu lernen gibt. Das wird wohl für jeden unterschiedliches sein.