Lucky´s Erkenntnisse

Ich lebe schon eine geraume Zeit in Ottenthal 33. Da wird es Zeit, einige meiner Erkenntnisse zu teilen. Voila:

  • Am besten bringe ich Mäuse ins Haus, wenn das Frauchen schon schläft. Dann quietscht sie nicht so vor Freude. Ich bin halt doch ein Sensibelchen. Und ich lasse ihr ohnehin immer was über. Sie liebt zwar fleischlos, das wurde mir mittlerweile klar. Aber ich ess halt gerne zu Hause.
  • Ich erinnere sie gerne daran, Pausen zu machen. Dazu lege ich mich ganz bequem auf ihren Laptop. Sie liebt das. Jetzt liege ich auch gerade drauf und lasse sie telepathisch meine Gedanken niederschreiben. Durchtrieben was ;-). Wer sich fragt, wie das geht: sie hat eine extra Tastatur.
  • Sicherheitshalber habe ich einen Bewegungsmelder einbauen lassen. Sobald sie in der Früh aufsteht, stehe ich vor ihr und tue so, als wäre ich eh die ganze Nacht da gewesen. Das geht sich manchmal nur haarscharf aus. Seufz!

So jetzt ist aber Schluß mit den Erkenntnisssen. Die Nacht war anstrengend genug und ich muss mich jetzt ausruhen.

Foto: Doris Blovsky
Foto: Doris Blovsky

Es grüßt euch euer Lucky!