Weine nicht

über vergossene Milch. Heute gab es bei mir Außenarbeiten. Einen kurzen Moment nicht daneben gestanden und schon war eine Mauer nicht mehr, die ich eigentlich nicht verlieren wollte. Es war diese urige Saustallmauer (es heißt bei uns Saustall und nicht Schweinestall). Also mehr ein Pfeiler, als eine ganze Mauer. Gleich in der Früh ist das passiert und ich bin eher die Spätnachteule und nicht der Frühevogelfängtdenwurm. Außerdem ist meine Kaffeemaschine gerade in Reparatur. Also wirklich erschwerte Bedingungen heute morgen.

 

Tja ... wenn ich was in meinem Leben gelernt habe, dann, dass ich nicht weinen sollte über vergossene Milch. Weil sie ist bereits vergossen. Es bringt mir also nichts. ABER diese Mauer war einzigartig, unwiderbringlich, wunderbar, etc ... 

 

Was lerne ich daraus, ist die einzig entscheidende Frage. Und was ich gelernt habe ist klar zu kommunizieren (obwohl es ohnehin klar war - für mich) und ein waches Auge zu haben.  Außerdem: Männer nie alleine zu lassen - nicht mit der Motorsäge und auch nicht mit einem Schlaghammer. Ich glaube, das ist wie Spielezug für sie. 

In Wahrheit sollte man Männer nie unbeaufsichtigt lassen ;-). Aber das ist eine andere Geschichte. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0