Der echte Reisende

 

Das Leben war als Fest gedacht. Nicht für einige wenige, nein für alle.

  

Das Korsett, in das wir rein gedrängt werden, ist mitunter zu eng und muss gesprengt werden, damit das Eigentliche zum Vorschein kommen kann. 2010 habe ich mein Korsett gesprengt, meine gedanklichen Grenzen überwunden, habe scheinbare Sicherheiten aufgegeben und mich für fast ein Jahr auf eine Reise begeben. Alleine, ohne Plan, mit einem Backpacker Rucksack, wofür ich damals eigentlich schon zu alt war. Ich hielt es wie Laotse:

 

 „Der echte Reisende hat kein Ziel, noch kennt er seinen Weg.“

  

Ich habe mich vollkommen meiner Intuition hingegeben und Länder bereist, die unterschiedlicher nicht sein hätten können, viele Erfahrungen gesammelt und aus dieser Reise mehr für mein Leben mitgenommen, als es –zig Jahre in der Anwaltei tun hätten können.

  

Wer Fernweh hat oder Lust auf eine Reiseerzählung durch mein Leben, insbesondere meine mehrmonatige Reise durch Teile von Asien, der hat die Möglichkeit an meinem Vortrag teilzunehmen.

 

Am 29. Juli um 21:00 Uhr, Eintritt: € 15,-- 

Es ist kein typischer Reisevortrag, sondern .... das musst du selbst rausfinden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0