Rat

Warum Ratschläge so unnötig sind wie der Sand, der überall auf einem klebt nach einem schönen Tag am Strand?

 

Ratschläge sind - ganz egal, wie du sie verpackst - Schläge. Das muss dir bewusst sein, wenn du welche erteilst. Du unterstellst damit dem anderen, er hätte eine unrichtige Wahl getroffen, etwas in seiner Entscheidungsfindung nicht mitberücksichtigt, er müsste noch etwas überdenken, etc. Alles, was der andere nicht hören will, weil er sich ja bereits Gedanken gemacht hat. Es sei denn, er hat dich tatsächlich um deinen Rat gefragt. Dann macht es einen wesentlichen Unterschied.

Ganz egal, wie der Ratschlag verpackt ist (in einer Frage, einer Belehrung, etc.), er ist immer ungesund. Du steckst nicht in den Schuhen des anderen und weißt nicht, welche Überlegungen er bereits getätigt hat.


Tipp: Sei achtsam und gib einen Ratschlag nur dann, wenn du danach gefragt wurdest.


Spruch des Tages: Ich gebe Ratschläge immer weiter, es ist das einzige, was man damit anfangen kann. – Mark Twain (auch: Oscar Wilde)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0