Was alles

Mir ist schon im Kindesalter erklärt worden, was alles nicht geht. Niemand hat mir den Glaubenssatz mitgegeben "Alles ist möglich". Den habe ich mir erst später selber angeeignet. Ich kann viele Beispiele dafür bringen, was alles in meinem Leben möglich war, was andere nicht für möglich gehalten haben. Das war es deswegen, weil ich es zugelassen habe. Und auch du hast die Möglichkeit dazu.

 

Ein Beispiel: In Santorini hat mir jeder erklärt, dass ich keine Wohnung mehr finden werde. Es war Saisonbeginn und alle Unterkünfte waren bereits vergeben und viele mussten deswegen auch wieder die Rückreise antreten. Ich habe mir gedacht, lass sie nur reden, ich höre einfach nicht zu. Man nannte mich die "Musterbrecherin". Und tatsächlich bekam ich die schönste Wohnmöglichkeit, die man sich nur vorstellen kann. Und ich durfte unter mehreren Wohnungen wählen. Besser wäre es nicht gegangen. Warum das so war? Weil ich die Vorstellung hatte "Alles ist möglich" und gleichzeitig den Wunsch losließ. Ich könnte viele Beispiele dafür nennen und werde das auch tun. Es wird zu diesem Thema eine kleine Veranstaltung geben. Vielleicht interessiert es dich ja auch. Denn:

Alles ist möglich.

Spruch des Tages: Wenn dir jemand sagt, dass etwas nicht funktionieren wird, denk daran: Das sind seine Grenzen, nicht deine.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0