Wenn

Ich denke, die meisten meiner Blogleser kennen meine persönliche Geschichte. Kurz zusammengefasst: Mit 38 Jahren hatte ich einen Aha-Moment. Wenn ich jetzt sterbe und zurückblicke auf mein Leben, wäre es das Leben gewesen, das ich führen hätte wollen, fragte ich mich damals. Die ganz klare Antwort war NEIN. Ich zog daraus meine Konsequenzen und veränderte mein Leben um 180 ° (nachzulesen auf "Gerda ganz privat"). Es war nicht immer einfach, aber es war all die Anstrengung wert und ich bin mir sehr dankbar für diese radikale Lebensveränderung.

 

Vorige Woche war da wieder so ein Aha-Moment. Noch während des Aufstehens habe ich mich gefragt, ist das die Welt, die ich hinterlassen möchte? Die klare Antwort war NEIN. Ganz im Gegenteil. Es ist wieder einmal eine einschneidende Entscheidung fällig .... Fortsetzung folgt 

... und noch was: es geht sich mit den Mitteln, die wir haben (kennen), nicht aus. Es muss etwas vollkommen Neues her.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0